Close
Close
Browse Categories











Dresden Files RPG: Paranet Papers $20.00
Publisher: Evil Hat Productions, LLC
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 12/30/2015 03:03:38

http://www.teilzeithelden.de/2015/12/30/rezension-paranet-papers-der-tourguide-fuer-das-dresdenverse-dresden-files/a>

Dresden Files-Fans aufgepasst! Evil Hat Productions haben dieses Jahr endlich den Erweiterungsband Paranet Papers veröffentlicht! Der Band erzählt von spannenden Orten, furchteinflößenden Monstern und NPCs und räumt mit einigen Regelunstimmigkeiten auf. Wir haben uns das fast 400 Seiten starke Quellenbuch angesehen und verraten euch, was sich darin im Detail verbirgt.

Rezension: Paranet Papers – Der Tourguide für das Dresdenverse (Dresden Files)

Mit Paranet Papers liefert Evil Hat Productions den längst überfälligen Ergänzungsband des Dresden Files Roleplaying Games, kurz DFRPG. Fünf Jahre sind seit dem Erscheinen des Grundregelwerkes vergangen. Fünf Jahre, in denen sich die Romanserie immens weiterentwickelt hat. Dieser Entwicklung wurde mit Paranet Papers Rechnung getragen, in dem der Stand der Romanserie als Grundlage dient. Auf fast 400 Seiten wird das Dresdenverse konsequent weiterentwickelt und wartet mit allerhand spannenden Geschichten auf.

Das Paranet ist eine von Harry Dresden ins Leben gerufene Organisation zum Schutze und der Vernetzung magisch gering begabter Menschen. Diese genießen nicht die Vorrechte der Zauberer des Weißen Rates und stehen der feindlichen Welt schutzlos gegenüber. Die so genannten Paranetter halten sich mit regelmäßigen Berichten auf dem Laufenden, warnen sich vor aufkommenden Gefahren und bieten auch ansonsten gegenseitigen Schutz und den freien Austausch von Wissen an.

Die Paranet Papers sind eine Sammlung wichtiger Informationen über Orte, Personen, Monster und die Zauberkunst an sich, und erweitern die bespielbare Welt erheblich.

<box>SPOILERGEFAHR! Der Meta-Plot der Dresden Files hat sich seit dem letzten erschienen Regelwerk deutlich weiterentwickelt. Dieses Quellenbuch setzt nach dem 12. Band der Serie, Wandel, an und enthält massive Spoiler. Auch diese Rezension ist nicht frei davon. Leser der Romanserie sollten daher über den 12. Teil der Serie hinaus sein, um Spoiler zu vermeiden. </box>

Inhalt Wie die beiden Vorgänger ist auch dieser Band als Entwurf für einen Rollenspielband aufgebaut, der von unterschiedlichen Personen kommentiert wurde. Im aktuellen Band haben diese Aufgabe Will Borden, Waldo Butters und Karrin Murphy übernommen, die mit ihren kurzweiligen Kommentaren auch teilweise dröge Passagen auflockern. Der Band enthält insgesamt drei große Informationsblöcke: zusätzliche Städte und Regionen, ergänzende Sonderregeln und ein umfangreiches Bestiarium. Wo die wilden Kerle wohnen Das größte Kapitel nehmen die Ortsbeschreibungen mit den Kampagnenideen ein. Diese sind als Augenzeugenberichte aufbereitet, die Will Borden zugespielt wurden und zeichnen ein immens düsteres Bild der Welt, wie sie sich nach den Ereignissen in Wandel verändert hat. Der erste Bericht handelt von einem verdorbenen Las Vegas, das seit Jahrzehnten unter der Kontrolle des Roten Hofes war. Nachdem dieser ausgelöscht wurde, fehlt eine starke Hand, die die Stadt am Laufen hält. Viele Fraktionen streben mittlerweile nach der Macht und versenken die Stadt in ein blutiges Chaos, der noch Schlimmeres bevorsteht, sollte die Ordnung der Dinge nicht bald wiederhergestellt werden.

Der zweite Bericht entführt uns in die Vergangenheit, genauer gesagt ins Russland im Jahre 1918. Die Bolschewiken führen einen Bürgerkrieg gegen die Obrigkeit, der Sommerhof wehrt sich gegen einen erstarkenden Winterhof und auch in der sonstigen übernatürlichen Bevölkerung wollen die Chancen dieses Krieges genutzt werden. Die Geschichte wird uns durch die Korrespondenz von Simon Pietrovich nähergebracht, dem legendären Vampirjäger des Weißen Rates, der bereits in Bluthunger das Zeitliche gesegnet hat.

Dieser Hintergrund hat den offenen Schlagabtausch der Bolschewiken gegen die Rote Armee als großes Thema, daher werden alle an den Kämpfen beteiligten Parteien auch mit eigenen Motivationen und Hintergründen vorgestellt.

Das dritte Setting befasst sich mit Okeeokalee Bay in Florida, dass mitten in den Never-, Verzeihung, Everglades liegt. Dieser Hintergrund strotzt nur so vor Anlehnungen an die Südstaaten und wartet mit allerlei, für die Sümpfe besonderes Kroppzeug, wie zum Beispiel Weraligatoren, auf. Das vierte vorgestellte Gebiet sind die Las Tierras Rojas, oder „die Roten Lande“. Damit ist das vom Roten Hof kontrollierte Herrschaftsgebiet in Südamerika gemeint. Das Setting setzt direkt nach den Ereignissen von Wandel an. Nach der Vernichtung des Roten Hofes entstand in dieser Region ein riesiges Machtvakuum, das von zahlreichen übernatürlichen Fraktionen, allen voran dem Weißen Rat, ausgefüllt werden möchte. Doch auch der Krieg der Polizei gegen die Drogenkartelle spielt eine große Rolle, denn gerade die Kartelle schrecken vor dem Einsatz übernatürlicher Kräfte nicht zurück.

Der letzte Paranet-Bericht widmet sich, anders als die übrigen Berichte und den Setting-typischen Gepflogenheiten, keiner Stadt oder Region, sondern der Reise an sich. In diesem Kapitel wird das Nevernever, die mystische Zwischenwelt der Welt von Harry Dresden kurz angerissen und einige Regeln zum Umgang mit natürlichen Gefahren zur Verfügung gestellt. Das Herzstück dieses Kapitels ist die reisende Gruppe als Kampagnenform. Die Empfehlung lautet, in Episoden zu arbeiten, in denen an jedem Ort eine Bedrohung entwickelt wird, um die sich die Spieler kümmern müssen.

Da in dieser Variante nicht übermäßig viele alte Kontakte recycelt werden können, bleiben die NSC hier etwas flacher, treten dafür aber auch in größerer Zahl auf. Insgesamt erinnert dieser Aufbau sehr stark an die Serie Supernatural, in der zwei Brüder quer durch Amerika reisen und überall mit dem fiesen Gekreuch aufräumen, dass der Menschheit aus den Schatten heraus ans Leder will. Um das Kapitel noch ein wenig anzureichern, werden noch zehn Episoden beigelegt und ein grober Kampagnenrahmen definiert, der auch gleich die die Reisemotivation der vorgefertigten Charaktere erklärt.

Jede Region verfügt über umfangreiche Beschreibungen der verwendeten Lokalitäten und der dort lebenden Charaktere. Wie in den in Your Story und Our World beschriebenen Städten Baltimore und Chicago sind einige Charaktere als mögliche Spielercharaktere gekennzeichnet. Da diese Charaktere direkt in ihr Umfeld eingebettet sind, kann direkt aus einem reichhaltigen Hintergrund geschöpft werden.

Du bist ein Zauberer, Harry! Im darauffolgenden Kapitel wurde die Gelegenheit genutzt, mit unklaren Regeln aufzuräumen, veraltete Regeln auf den neuesten Stand zu bringen und neue Regeln mit einzubeziehen.

Die Entwicklung ist dabei sehr interessant: Es wird offen eingeräumt, dass die Regeln auf Basis der vergangenen Dresden Files-Bände erstellt wurden und diese nicht mehr im Einklang mit der fortlaufenden Geschichte waren. Dabei beschränken sich diese neuen Regelungen aber rein auf die Zauberei an sich, weitere Sonderregeln sind unglücklicherweise über den gesamten Band verstreut.

Spieler eines Zauberers freuen sich über Regelerläuterungen zum Thema der Sponsored Magic, also der durch ein mächtiges Wesen zur Verfügung gestellten Kräfte, der Zauberei im Nevernever, und zahlreiche Regelanpassungen zum Thema Evocations und Thaumaturgy, zu Deutsch also der Anrufungen und Rituale. Weitere Bereiche wie magische Gegenstände, Zaubertränke oder spezielle Stunts für Zauberer runden das Kapitel ab.

Who is Who Der letzte Teil des Bandes schließt mit einem Bestiarium der neuesten Monster des Dresdenverse und vergisst dabei auch nicht, alte Bekannte zu aktualisieren. Als Kenner der Serie stolpert man so über allerlei bekannte Namen und Gesichter, was sich im folgenden Kapitel, dem tatsächlichen Who is Who, fortsetzt.

Neben zahllosen Charakterupdates (unter anderem für Harry Dresden, Molly Carpenter oder dem Erlkönig), werden auch neue Charaktere wie Grigory Cristos, Samuel Peabody oder (endlich) Karrin Murphy vorgestellt. Besonders mächtige Charaktere haben ein eigenes Kapitel erhalten, das zusätzlich auch noch Hinweise zum Umgang mit solchen Charakteren gibt. Zusammen mit den in den Regionsbeschreibungen vorgestellten Charaktere gibt in diesem Band eine enorme Anzahl neuer Charaktere, die nur auf ihren Einsatz warten.

Erscheinungsbild Die DFRPG-Reihe hat eine hervorragende Optik und auch Paranet Papers ist keine Ausnahme. Ein richtig dicker Wälzer, der in Schriftbild, Lesbarkeit, Illustrationen, und Wortwitz glänzt. Die Aufbereitung als ersten Entwurf des Bandes macht Spaß und versorgt den Leser mit den teilweise urkomischen Kommentaren mit Hintergrundwissen. Als kleines Easter Egg sind wieder Bereiche geschwärzt, die aber aus der PDF in ein Textprogramm kopiert werden können, um den verdeckten Inhalt zu lesen.

Multimedial ist der Band voll auf der Höhe und verfügt über ein verlinktes Inhaltsverzeichnis, und einen Index. Wieder sind die im Text angegebenen Seitenverweise verlinkt und erlauben ein schnelles Springen zu relevanten Informationen.

Fazit Wo der Weltenband Our World zu wenig auf die Anforderungen einer Spielgruppe ausgelegt war, trumpft Paranet Papers auf: spannende und abwechslungsreiche Regionen, zahllose mehrdimensionale Charaktere mit eigenen Wünschen und Motivationen und ein umfangreiches Bestiarium. Der Wahnsinn! Präsentiert wird der Band in grandioser Optik, die zwar zuweilen ein bisschen chaotisch ist, dadurch aber auch authentisch wirkt. Man hat fast den Eindruck, als wäre man bei der Entstehung dieses Werkes dabei und werde von den Autoren mit auf diese Reise genommen.

Mein persönliches Highlight sind die Regeln einer reisenden Gruppe, liefert dieses Kapitel doch spannende Impulse und Inspirationen, wie man spannende Episoden, nicht nur für Dresden Files, sondern für beliebige Settings aufbaut. Insgesamt zeichnet Paranet Papers ein finsteres Bild des Dresdenverses und bietet so den Spielern die Möglichkeit, in eine düstere Welt ein wenig Licht zu bringen.

Dieses Buch ist ein absoluter Pflichtkauf für DFRPG-Spielrunden. Aber auch darüber hinaus können auch Urban-Fantasy-Fans alleine der spannenden Ortsbeschreibungen wegen zuschlagen!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Back
You must be logged in to rate this
Dresden Files RPG: Paranet Papers
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

0 items
 Gift Certificates