DriveThruRPG.com
Browse Categories
$ to $















Back
pixel_trans.gif
Tricube Tales $1.00
Average Rating:4.9 / 5
Ratings Reviews Total
27 12
5 0
0 0
0 0
0 0
Tricube Tales
Click to view
You must be logged in to rate this
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by rodrigo [Verified Purchaser]
Date Added: 05/09/2024 16:40:21

one of my favorite rpg´s, extremelly simple set of rules, played a Stranger Things inpired game, introduced people to the rpg genere, compleatly replaced Fate System for me



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Nox [Verified Purchaser]
Date Added: 11/08/2023 05:34:27

It really pops!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Julian [Verified Purchaser]
Date Added: 11/02/2023 06:42:44

An amazing ultra-lite RPG system, but with everything that's needed, including gene rules that'd suffice to recreate the feel of mist genres of roleplay—without getting bogged down in recreating the rules.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by David R. [Verified Purchaser]
Date Added: 12/28/2022 08:57:53

My go to for solo games. I plan to use at convention games for more of an impromtu shared role play. The table prompts drive a unique experience with terrific replay.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Jeff S. [Verified Purchaser]
Date Added: 12/19/2022 18:35:33

Tricube Tales is my go-to rules-lite system for both solo play and introducing people to the world of ttrpgs. It is a flexible, dynamic system that works across genres. To sweeten the pot, Zadmar Games publishes a steady stream of micro-settings (i.e. One-Sheets) that are perfect for one shots or simply imagination fuel.

I regularly meet many people interested in "D&D", but find themselves overwhelmed by either the complexity, expense, or both. I'm always excited to show them Tricube Tales and have a game up and running within 10 minutes--for FREE!

An elegantly simple system that fuels great storytelling!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Courtney D. [Verified Purchaser]
Date Added: 03/11/2022 17:48:04

Super compact and focused, with mechanics feeding into one another well. Excellent for an abrupt and quick sessions.

Distills characters down to a core aspect with some perks (trump cards) and quirks (weaknesses), and the mechanics behind challenges are extremely simple. It might feel a little limiting but that intense focus lets you tell at a glance how easy or hard a character will find doing something. The perk and quirks use a system where perks cost karma to make challenges easier and quirks make challenges harder in order to restore karma. This encourages players to bring their characters weaknesses in order to keep using their strengths in play. The optional rules cover a lot of bases and add to the existing rules rather than replacing them.

All in all, good stuff.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by John P. - E. [Verified Purchaser]
Date Added: 10/31/2021 08:25:01

better than reading all my boring thoughts...watch my review https://youtu.be/aT6yBLenalc



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Roger L. [Featured Reviewer]
Date Added: 06/04/2021 04:31:57

https://www.teilzeithelden.de/2021/05/25/rezension-tricube-tales-ein-rollenspiel-nicht-nur-fuer-kinder/

Tricube Tales verspricht die Quadratur des Kreises: Ein generisches, aber einfaches System für alle Settings, klar verständlich, robust im Kern und mit Möglichkeit zur Anpassung, um unterschiedliche Besonderheiten von Settings mit Magie, Cyberware, Superkräften und vielem mehr abzubilden – und von Fünfjährigen zu verstehen! Kann das funktionieren?

Auch wenn Richard Woolcock das System ursprünglich für das gemeinsame Spiel mit seinem Sohn geschrieben hat, soll es ausdrücklich ebenso für Erwachsene geeignet sein, und darüber hinaus unterschiedlichste, auf einer Seite beschriebene „Micro-Settings“ abbilden, von denen der Autor schon ein Dutzend veröffentlicht hat.

Als Liebhaber von kleinen Systemen (wie Brave Bunnies) musste ich mir Tricube Tales einfach genauer anschauen. Dabei war die Qual der Wahl zunächst: welche Ausgabe? DriveThruRPG bietet neben den üblichen Hochkant-Formaten auch ein „Phone PDF Format“ an, in dem Tricube Tales und mehr verfügbar sind. Ich habe noch keine Erfahrung mit diesem Format, finde es aber spannend und habe mich dafür entschieden.

Die Spielwelt Tricube Tales hat als generisches System keine eigene Spielwelt. Die Charakterbeispiele umfassen die Genres Fantasy, Western, Cyberpunk, Superhelden und Science-Fiction. Darüber hinaus gibt es im Anhang Settingregeln für praktisch alle üblichen Rollenspielthemen: von Cyber-Erweiterungen, Magie und Nicht-menschliche Rassen über Furchtregeln bis zu Behandlung von Schlachten und Reittieren.

Die Regeln

Cowboys brauchen Pferde! Jede Probe basiert auf einem einfachen W6-Poolsystem. Je nachdem, ob die Figur für die aktuelle Aufgabe die passende Eigenschaft hat, würfelt man mit 3W6 gegen eine festgelegte Schwelle von leicht (4) bis schwierig (6). Passt die Eigenschaft nicht zur Aktion, aber zu Konzept oder Besonderheit, bekommt man stattdessen 2W6, passt beides nicht erhält man nur 1W6. Ist der Wurf höher oder gleich der Schwierigkeit, gilt die Probe als geschafft.

Mit „Perks“ (eine Besonderheit wie „stark wie ein Bär“ oder „magisches Schwert“) kann man gegen Ausgabe von Karmapunkten die Schwierigkeit eines Wurfes senken, mit „Quirks“ (eine Marotte wie „Arroganz“ oder Nachteile wie „einarmig“ oder „verflucht“) erhöhen, um dafür Karma zu erhalten.

Lebenspunkte (von SC und NSC) werden mit Resolve-Tokens dargestellt. Wer kein Resolve mehr hat, bekommt eine zur Erzählung passende „Affliction“ oder scheidet aus der Szene aus (NSC).

Kämpfe werden als einfache Proben abgehandelt, die Gegner werden mit „Effort“-Tokens dargestellt. Jeder Erfolg entfernt einen Token. Sind alle Tokens weg, gelten der oder die Gegner als überwunden.

Die SL würfelt nicht, sondern legt ausschließlich Schwierigkeiten für die Proben fest oder – im Falle von Gegnern oder längeren Aufgaben – die Anzahl der zu überwindenden Tokens.

Charaktererschaffung

Ein Beispielcharakter Ein Charakter besteht aus Namen, Archetyp und jeweils einer Besonderheit (Perk) und einer Marotte (Quirk). Für den Archetyp sucht man sich zuerst ein passendes Wort, welches das Charakterkonzept beschreibt – „Weltraumschmuggler“ wäre so eines. Danach sucht man sich eine von drei vorgegebenen Eigenschaften aus: „agile“ (agil), „brawny“ (stark) und „crafty“ (clever) und ergänzt damit das Konzept. Beides zusammen bildet den Archetyp.

Dazu noch eine Besonderheit – das kann etwas sein, was der SC neben seinem Konzept gut kann, eine magische Fähigkeit oder Berufung oder ein besonderer Gegenstand – und eine Marotte, die einen in manchen Situationen behindern oder ablenken kann.

Beispiel: „Han Duo – cleverer Weltraumschmuggler – unterschätztes Schiff – loses Mundwerk“ ist ein fertiger Charakter, der sich mit 3W6 aus einer Zollkontrolle herauswinden könnte (passende Eigenschaft und Konzept) aber nur noch 2W6 erhält beim Umgang mit einer adeligen Passagierin (passende Eigenschaft aber Standesunterschied) und 1W6, wenn der:die Spieler:in beschließt, dass er sich aufgrund seines losen Mundwerks eine spöttische Bemerkung nicht verkneifen kann.

Spielbarkeit aus Spielleitersicht Tricube Tales macht es für Spielleiter:innen aus regelseitiger Sicht sehr einfach: Wie bei PbtA-Ablegern würfelt man nicht, sondern legt nur die Schwierigkeit für Proben fest und verwaltet bei Kämpfen ein paar Tokens.

Die eigentliche Herausforderung ist die Funktion eines narrativen Schiedsrichters, in welcher man die Auslegung des sehr grobkörnigen Systems in Hinblick auf die Spielwelt steuert.

So ist zwar einerseits sehr klar geregelt, dass man 3 Würfel erhält, wenn der Archetyp (Konzept und Eigenschaft) auf die Aktion passt. Es kann aber sein, dass bestimmte Umstände einen Würfelabzug rechtfertigen. Die Abbildung bestimmter konkreter Spieler:innenideen in das Regelkonstrukt erfordert ein ähnliches Abstraktionsvermögen wie bei Fate-Aspekten, was für klassisch geprägte Spielleiter:innen ungewohnt sein kann.

Das Regelwerk ist einerseits gut gegliedert und man findet sich zwischen den Kapiteln für Charakterbau, Spiel- und Settingregeln schnell zurecht. Die wenigen Detailregeln (wann bekomme ich wie viele Würfel, was kann ich mit Karma machen) sind aber etwas in den Fließtexten an unterschiedlichen Stellen versteckt. Hier wäre eine kurze Übersicht der Regeln am Ende hilfreich.

Spielbarkeit aus Spielersicht Die Spieler:innen haben die Regeln schnell verstanden und die Charaktere waren auch schnell erstellt. Das Zeitaufwändigste waren die Überlegungen zu unserem eigenen Setting, welches nur in groben Zügen beschrieben war. Der hohe Abstraktionsgrad von Tricube Tales machte es möglich, dass jedes Charakterkonzept problemlos umsetzbar war.

Für ein paar kurze, schnelle Abenteuer in nicht zu ausdifferenzierten Welten konnten sich alle Spieler:innen vorstellen, Tricube Tales zu nutzen. Für längere Kampagnen hat es ihnen aber zu wenig systemseitige Abbildung der Welt zu bieten.

Spielbericht Da Tricube Tales keine Spielwelt mitbringt, haben wir für die Testrunde auf unsere zuvor gemeinsam erschaffene Welt Steampunk-Welt Aeros zurückgegriffen.

Die drei Spieler:innen haben sich darauf geeinigt, dass sie die Besatzung eines fliegenden Schmugglerschiffs namens „Barracuda“ verkörpern. Sie haben ihre letzten Groschen für das sehr gebrauchte (gerade eben noch flugfähige) Schiff zusammengekratzt und sind darauf aus, durch den in Zusammenarbeit mit den K-Aliens neu geschaffenen „Bermuda-Korridor“ in das „Große Dahinter“ zu fliegen, um von dort mit wertvoller Fracht zurückzukehren.

Die Besatzung besteht aus:

James Cook, einem cleveren (crafty) Mechatroniker (Besonderheit: McGuyver, Marotte: arrogant)

Hugo Nimber, dem agilen (agile) Navigator (schnelle Reflexe, verdammt stur)

Logan McDouggan, einem bulligen (brawny) Koch (kann alles zerlegen, überaus stolz auf seine „Kunst“)

Vor dem Flug muss ein Auftraggeber an Land gezogen werden und so wird eine der nächsten Nadeln (Türme, die über die Wolken ragen mit Anlegestellen für die Flugboote) – die Septa – angeflogen. Beim Anflug wird das Schiff überprüft und Hugo schafft es (Probe), den Lotsen mit der gefälschten Reservierung für die Septa zu überzeugen.Das Schiff legt neben einer schicken Yacht an – hier schafft es James, die Barracuda in einem beeindruckenden Manöver herumzureißen und gekonnt einzuparken (zwei Erfolge) und sichert sich damit die Aufmerksamkeit und Applaus von den beiden soeben aussteigenden Damen, welche die Gruppe aber links liegen lässt: Man will sich schließlich umschauen.

In der Arbeiterbar Porters‘, so heißt es, würde ein gewisser, berüchtigter Jack Sketcher absteigen, Schmuggler und Hehler, der gern andere Leute die Drecksarbeit machen lässt. Die Gruppe schafft es, in der Menge und vor Jacks wichtigem Pokerspiel (zwei SC schaffen Probe gegen 5 gemeinsam) auf sich aufmerksam zu machen und bekommen später tatsächlich einen lukrativen Auftrag: Ein gewisser Herr Montesquieu ist an eine Karte mit der Absturzstelle eines K-Schiffes im Großen Dahinter gekommen. Die SC sollen den Antrieb des Schiffes bergen und ihm bringen. Als die Gruppe sich darauf einlässt, wird ihnen ein Wachroboter zugeteilt, der darauf aufpasst, dass der geborgene Antrieb auch wirklich zurückkommt.

Seitenfüllende Illustrationen trennen die Kapitel Der Flug durch den Korridor verläuft zunächst ereignislos, bis auf der Hälfte eine Wolke sich nähernder K-Schiff in der Ferne zu sehen sind. Die Gruppe besetzt die Stationen an Bord: Maschinenraum, Tesla-Kanonen und Ruder und macht gibt Dampf auf die Maschinen, um die ankommende Flotte zu durchbrechen. Der Vorgang wurde mit einer Probe von jedem SC abgehandelt gegen 5 Tokens. Durch vier Erfolge blieb ein Token übrig und die Gruppe konnte sich aussuchen, ob das Schiff einen Schaden nimmt oder sie den Schaden auf sich lenken – sie entschieden sich für Letzteres.

Mit gezielten Schüssen bahnt James der Barracuda einen Weg durch die Flotte, aber ein paar Kugelblitz-Schüsse der Gegner gehen durch und drohen, die Kondensatoren zu überlasten! Jeder springt an die Leitungen und reißt die entscheidenden Kabel und Leitungen raus, um eine Überlastung zu verhindern, wird kurz von den Stromstößen nach hinten geschleudert (jeder SC erleidet Schaden und verliert einen Resolve-Token) – aber die Flotte ist durchbrochen und die Barracuda wird gezielt aus dem Korridor gesteuert, ins Große Dahinter…

Erscheinungsbild Das PDF funktioniert auf dem Smartphone-Bildschirm sehr gut. Die Schriftart ist angenehm und ausreichend groß für den kleineren Bildschirm. Wenige Abschnitte gehen über eine Seite hinaus, meist folgt auf der nächsten Seite gleich eine neue Überschrift. Dadurch entstandene Leerräume wurden mit ansprechenden und thematisch zum jeweiligen Inhalt passenden Illustrationen im Comicstil gefüllt. Der Pergament-Hintergrund macht das Lesen auf hellen Smartphone-Bildschirmen zusätzlich angenehmer.

Bonus/Downloadcontent Die erwähnten Mikrosettings werden von Zadmar Games ebenfalls über DriveThruRPG angeboten.

Es gibt auch Zusatzregeln für das Solospiel und zum Star Wars-Tag am 5. Mai erschien das kostenlose Mikrosetting Interstellar Laser Knights.

Mir hat diese deutsche Regelübersicht eines Bekannten beim Leiten sehr geholfen.

Fazit Tricube Tales ist schnell gelesen, schnell verstanden und schnell gespielt. Die knappen Regeln richten sich an sehr konkrete Zielgruppen und Situationen (Spiel mit Kindern, Anfängern, improvisierte Runden auf Cons oder ähnliche), in denen man schnell loslegen und wenig Zeit für Regelerläuterungen aufbringen möchte. Diesen Zweck erfüllt es mit Bravour. Dadurch, dass mit greifbaren und abzählbaren Tokens gearbeitet wird und die Charakterfähigkeit sich nur über ein bis drei Würfel erstreckt, muss nicht gerechnet werden. Es ist daher für jede Person jeden Alters geeignet, die Lust auf das Spiel hat und einen W6 lesen kann.

Die abstrakte Natur der Regeln erlaubt allerdings keinerlei Weltsimulation und die Charaktere unterscheiden sich nur narrativ. Wer hier mehr Abbildung der Regeln braucht, wird eher enttäuscht werden. Alle anderen sollten zumindest einen Blick in die sehr günstige Smartphone-Version werfen – das Leseerlebnis allein ist es meiner Ansicht nach schon wert



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Marco R. [Verified Purchaser]
Date Added: 03/15/2021 20:45:38

There is a huge misconception I'd like to start with. There are TONS of micro games today: some of them are little more than intellectual excercises, others are a bit more involved, but still... Most of the time, I find them REALLY interesting to try out and analyze for my (hopefully rewarding) upcoming designer career. I love game design, I love experimenting with one page rules, three line rules or with 684 full fledged crunchy ones. Sometimes, though, I find some fascinating pieces of art which are difficult to describe: some of 'em are usually considered "games for children", other "too simplistic", but that couldn't be farthest from the truth.

Tricuhe Tales is a genuine masterpiece of design, package and editing. The game offers a 1-3d6 narrative driven system, with a strong touch of "classicism" in it. You need to roll, you take some risk, you MUST narrate and cooperate to generate the best, possible outcome. It's old school in nature, modern school in its core functions, but it never falls in the dreaded "middle school", where you don't see nor the actual effort of making it a playable game nor the narrative tweak (without falling in the PbtA-like trap).

Tricube Tales offers a brilliant "three traits" character creatiuon processs adding two metacurrencies, which I love (a lot biased here, but still): the game is written with passion and elegance. Richard (allow me to call you by name) is a wonderful writer, cunning designer and passionate player (I guess, but I'd bet my own life on it). The more you read, the more you see the endless opportunities for those lazy OR uber passioante GMS wanting to involve many different players in engaging stories. It's not about "not caring the system", cause i LOVE systems: it's about having an EXTRAORDINARY resolution system (I won't spoil it, just buy this, come on!), lots of examples, inputs, variants and setting-ideas.

Last but not least, the game is perfectly edited in BOTH TABLET AND PHONE PDF, which is a great addition. I mean... Sit down with your family (or friends, as soon as it will be able), pull out the phone (oh, you already have it on your hands!), click "Tricuge Tales PDF", open the dice roller and write down your characters on the NOTES app. Perfect for online play as well as for "pub play" (stay safe out there!), this game seems the perfect fit for many gaming nights.

There is a lot to write for such a small game... Because this is "not" minimalist in the intellectual sense: it is a "compact" game with an ENORMOUS potential. 5 stars, no matter the small drawbacks it MIGHT have.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Alfredo S. D. [Verified Purchaser]
Date Added: 02/14/2020 09:51:12

One of the most interesting little portable rpgs I've found. You only need 3 d6 and a handful of coins or tokens to play and you can take it with you on your phone. Unlike other rules-light systems, it includes "rulings" (more than "rules") and advice for several different genres, from cyberpunk to supers or horror and vehicle rules. The "combat" rules can also be used easily to play out other kinds of conflicts, from chases to debates. I am seriously considering getting the print version because I love pocket-sized rpgs.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by hiroyuki y. [Verified Purchaser]
Date Added: 02/09/2020 06:37:37

Simple & Good. Perks, Quirks and Karma Mechanic is Beautiful. This game is based on other games, but sublimated successfully.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Tricube Tales
Publisher: Zadmar Games
by Jan J. [Verified Purchaser]
Date Added: 11/09/2019 12:31:21

This is a neat little game system that can be played anywhere anytime. Easy enough for kids and non-gamers, but still fun for experienced gamers. I like it!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
pixel_trans.gif
Displaying 1 to 12 (of 12 reviews) Result Pages:  1 
pixel_trans.gif
pixel_trans.gif Back pixel_trans.gif
0 items
 Gift Certificates