DriveThruRPG.com
Browse











Back
Other comments left for this publisher:
Arcane Codex Grundregelwerk
by Thomas S. [Verified Purchaser] Date Added: 08/13/2017 16:15:25

Da ich DSA etwas überdrüssig war/bin, wollte ich etwas anderes ausprobieren. Da die 3 Leute mit denen ich das Spiel ausprobieren wollte Deutsch bevorzugen, machte ich mich auf die Suche. Aus Sprachgründen viel dann die Wahl relativ schnell auf Arcane Codex. Das folgende Review ist mehrheitlich meine Meinung, darin sind aber auch die Verhaltensweisen von 3 Spielern eingeflossen, mit denen ich inzwischen 4 Abende Arcane Codex gespielt habe.

Negativ:

  • Oft wird auf andere Abschnitte verwiesen, dazu fehlen aber Seitenzahlen, als im PDF auch Hyperlinks.
  • Im PDF fehlt ein Inhaltsverzeichnis als auch generell jede Art von Hyperlinks (im Inhalt oder Index).
  • Das PDF hat keine Layer, ich muss also wenn ich etwas ausdrucken will dass immer mit allen Details machen. Auch den Charakterbogen am Ende, wird wohl kaum jemand so ausdrucken.
  • Seitenzahl im PDF stimmt nicht der beschriebenen Seitenzahl überein.
  • Es werden immer wieder Abkürzungen verwendet ohne die vorher zu erklären (Beispiel GRW). Vor allem für Neulinge nervig.
  • Begriffe werden teilweise unterschiedlich verwendet (z.B. im Charakterbogen wird das Wort Geschick verwendet, sonst überall Geschicklichkeit). Diese kleinen Unterschiede machen das Leben für Anfänger ebenfalls nicht gerade einfach weil man sie nie ganz sicher ist ob es sich um ein unterschiedliches Konzept handelt oder nicht.
  • Es erscheinen immer wieder Wörter die man dann nur mühsam später findet (z.B. Vorzugspunkte wird plötzlich erwähnt, der Begriff findet man weder im Index noch später im Buch, erst viel später findet man Vorzüge von Kreaturen).
  • Eigenschaften haben Werte als auch ein Bonus, praktisch überall verwendet man den Bonus und hätte die Regeln vereinfachen können, wenn man diese Unterscheidung ausgelassen hätte.
  • An den meisten Orten in Kreijor scheint eine Rasse vollkommen zu überwiegen. Das macht es für Gruppen mit unterschiedlichen Rassen schwieriger eine stimmige Geschichte zu finden (Splittermond sei als Gegenbeispiel erwähnt, wo das sehr einfach und elegant geht).
  • Es gibt keine Übersichts-Karten/Kärtchen für Monster wo Neben Werten, zusätzlich auch die Vorzüge/Schwächen/Sonderfertigkeiten nochmal notiert sind. Hin und her suchen wird Pflicht.
  • Die Chartererschaffung verwendet ein anderes Punktesystem als wenn man später Erfahrung bekommt (es scheint mir dass es immer ein Faktor von 2 gibt). Das ist unnötig kompliziert. Falls das Gegenargument hier wäre dass man irgend etwas kompatibel zu anderen Regelwerk macht, dann möchte ich dagegen erwähnen, dass ich finde man sollte es primär für die Leute einfach machen die mit dem Spiel beginnen.
  • Die Unterscheidung dass beim Rassenmaximum eine andere Punktezahl investiert werden muss, ist unnötig kompliziert, weil es soviel andere Möglichkeiten auch gibt Fertigkeiten zu steigern (vor allem Schulen). Es soll hier aber einfach als Beispiel verwendet werden von Kleinigkeiten die das erklären und Chartererschaffen komplizierter machen aber am Spielfluss eigentlich kaum was ändern (ob ein Mensch Geschicklichkeit 8 oder 10 hat, ist kein relevanter Unterschied).

Meiner Meinung nach muss heute ein Rollenspiel versuchen dem Spielleiter so einfach wie möglich zu machen. Ich möchte wenig Zeit damit verlieren im Buch zu blättern und wenn dann soll mir das Leben dabei einfach gemacht werden. Arcane Codex ist hier leider überhaupt nicht gut. Leider sind die meisten anderen Rollenspiele kein Deut besser, aber dass muss trotzdem erwähnt werden.

Neutral:

  • Die meisten Rassen sind Standardfantasy (Orks, Elfen, Zwerge, Menschen). Die Rassen an sich sind aber schön ausgearbeitet. Nur die Echsenwesen und Feen bringen etwas frischen Wind.
  • Beim durchlesen kam mir nie das Gefühl von Dark-Fantasy auf. Dass in einem Abschnitt erwähnt wird das Spiel sei "episch" und "Dark-Fantasy" finde ich reicht nicht aus. Dieser Eindruck beim durchlesen kam auch von den Mitspielern, dass es sich hier hauptsächlich um klassische Fantasy Kost handelt (der wir eigentlich etwas entkommen wollten).
  • Es fühlt sich an, dass die Stärke Eigenschaft zu übermächtig ist. Einerseits steigt mit Stärke der Schaden fast aller Waffen, anderseits kann man mit einer grösseren Stärke auch mehr Erfolge erzielen. Zumindest war unser Troll in der Gruppe mit 0 Erfahrungspunkten eine wandelnde Kampfmaschine die vieles in einem Schlag tot haut, was man von einer Geschicklichkeitsklasse (noch?) nicht sagen könnte.
  • Die Wahrscheinlichkeitsverteilung der Würfel ist so gewählt, dass es sich bei Arcane Codex eher um ein Glücksspiel handelt. Eine Troll-Zweihandaxt kann (ohne Bonus) zwischen 3 und 30 Schaden machen und zwar in jedem Schlag. Das ist der Unterschied zwischen: Knuffiger Kratzer und Tod. Das kann sich z.B. für Feen schnell zeigen. Die haben eine eher hohe Verteidigungswert, aber wenn sie mal getroffen werden rollt sehr schnell der Kopf (und das schon bei einer regulären Waffe).
  • Bei der arkanen Magie haben Patzer teilweise permanente schlimme Folgen. Ich als Spielleiter persönlich finde das geht oft zu weit und würde meinen Spielern im Zweifelsfall erlauben die Folgen auf irgend eine aufwendige Art rückgängig zu machen. Wenn man sich vorstellt das angehende arkane Magier in ihren jungen Jahren sicher mal ein Fehler machen, müsste man davon ausgehen dass jeder arkane Magier in Kreijor gemäss der Tabelle eigentlich schon ein Krüppel sein müsste.
  • Schaden wird eher langsam geheilt (Wunden behandeln heilt kein Schaden, sondern erhöhte nur die Regeneration). Ein Heiltrank kostet etwas soviel wie ein Packpferd, womit die wahrscheinlich eher selten sein werden. Die Folge davon könnte sein, dass Helden nach einem Kampf auch mal ein Monat herumgammeln um wieder zu Kräften zu kommen, es sei denn man ist ein Troll womit das egal wird.
  • Wie die meisten Rollenspiele, wird dem Kampf unglaublich mehr Platz spendiert auf das Kämpfen als anderen Tätigkeiten. Rollenspiele wie Hillfolk, zeigen dass sich doch auch Autoren mal daran wagen, Rollenspiele etwas Erwachsener zu machen und ernsthaft der Frage nach Dramatik nachgehen. Arcane Codex gehört nicht dazu.
  • Mehr Beispiele wären oft wünschenswert
  • Bei den Beispielcharakteren hatten wir teilweise zusammen Mühe herauszufinden wie die Werte berechnet wurden (und teilweise immer noch nicht ganz sicher ob wir ein Fehler machen oder ob es eventuell ein Fehler im Buch hat), da immer diverse Faktoren miteinflissen. Für zwei Spieler in meiner Gruppe, ist das oft zu mühsam/kompliziert, was ich persönlich nachvollziehen kann (und soweit wie möglich alles vorbereite für die Spieler).

Positiv:

  • Nebst den Zauberschulen gibt es Kampfschulen. Die sind teilweise ziemlich interessant/einzigartig ausgearbeitet.
  • Ich persönlich finde das Regelsystem hat diverse kleine Dinge die es sehr interessant machen und man sich immer vorher überlegt wie viel Risiko man eingeht, ich könnte aber zurzeit noch nicht darüber urteilen ob das jetzt insgesamt alles interessanter macht (für ein Mitspieler bei uns, ist noch sehr ungewohnt weil bei den meisten Rollenspielen man nicht vorher überlegen muss, sondern die Erfolge durch den Wurf automatisch bestimmt werden). Unter anderem:
  • Automatische Grund-Verteidigung macht den Kampf schneller
  • Man muss sich vor jedem Wurf bewusst entscheiden wie viel Risiko man eingeht
  • Mit Kraftpunkten (die Magier für Zauber verwenden), dürfen alle Spieler ihre Proben verbessern
  • Man kann die wichtigsten 90% der Regeln auf 2 A4 Seiten zusammenfassen.
  • Ich persönlich finde es generell sehr einfach Monster zu erfinden mit sinnvollen Werte und kann gut voraussehen wie stark die sind, so etwas ist mir in anderen Rollenspielen öfters schwer gefallen.
  • Die Welt hat viele gute Ideen, aber genügend weisse Flecken. Ich hatte bis anhin nie das Gefühl ich mach etwas kaputt (wie bei DSA z.B.).

Zusammenfassung:

Arcane Codex ist nichts weltbewegendes, aber ein gutes deutsches Fantasy Rollenspiel.



Rating:
[4 of 5 Stars!]
Arcane Codex Grundregelwerk
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Lied der Gier
by Sebastian K. [Verified Purchaser] Date Added: 07/02/2015 04:11:21

Viele gute Ideen und extrem spannend, aber das Abenteuer ist absolut nicht für Einsteigercharaktere geeignet. An jeder 2ten Ecke lauert der sichere Tot und es ist teilweise schon frustrierend schwer.



Rating:
[3 of 5 Stars!]
Arcane Codex Lied der Gier
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Soundtrack
by Mario H. [Verified Purchaser] Date Added: 03/17/2015 08:15:43

Die Lieder sind schön melodisch und passen irgendwie auch zu AC. Was ich persönlich finde nicht passt ist sie als Stimmungsmusik im Hintergurnd laufen zu lassen, dazu sind alle irgendwie zu aufregend. So zur Einstimmung oder um hin und wieder in der Spielpause mal was anderes laufen zu lassen ist das super. Ich finde die 5€ lohnen sich schon.



Rating:
[3 of 5 Stars!]
Arcane Codex Soundtrack
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Dornenwald
by Markus W. [Verified Purchaser] Date Added: 11/28/2014 12:59:50

Das Buch ist nicht schlecht, aber es fehlt gelegentlich an Details und Konsistenz zum Kontext. Zum Beispiel Yaal als Gott wird weniger thematisiert als gut wäre und obwohl die Arborim, nach allem was ich weis, geradezu fanatisch Untote und Dämonen jagen und töten (siehe Yaalglauben) wird dies im Buch an manchen Stellen schlichtweg ignoriert, weswegen Dämonen, Phantome und ähnliches in sehr fragwürdigen Zusammenhängen auftreten. Auch gewisse soziale Aspekte wie zum Beispiel die Geburtenrate der Arborim habe ich vergeblich gesucht, während andere Aspekte wie beispielsweise wild gewordene Druiden die alle (auch andere Arborim) abschlachten die ihnen zu nahekommen, gefühlt häufiger vorkommen. Die Fallen die Arborim laut diesem Buch aufstellen sind (absolut) lachhaft......sorry is aber so.

Was ich gut fand waren die Klassen, Beschreibung der Stämme, neue Zauber, Ausrüstung, Lektionen etc., die Autoren haben sich viel Mühe mit Sprache, Schrift, Sprichwörtern, Mode und dergleichen gemacht und das ist ihnen wirklich gut gelungen.



Rating:
[3 of 5 Stars!]
Arcane Codex Dornenwald
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Doomstone Soundtrack
by Tore N. [Verified Purchaser] Date Added: 10/03/2014 09:29:47

I bought this back in '12. The music is atmospheric and good, but each track ends with a voice saying 'this book (?) was purchased from drivethrurpg, order number etc." That ruins it for me.



Rating:
[1 of 5 Stars!]
Doomstone Soundtrack
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Abysslabyrinth
by Richard S. [Verified Purchaser] Date Added: 09/11/2013 04:38:22

So habe das gute Stück nun durchgearbeitet und will euch meine Bewertung nicht vorenthalten ;) Das Abenteuer ist einfach geil! Es verbindet klassische, stimmungsvolle Rollenspielelemente mit neuen unkonventionellen Schlüsselszenen und Wendepunkten. Ich bin wirklich davon begeistert. Dadurch birgt es den Kitzel, der mich schon früher so an Rollenspiele gefesselt hat, lässt das Abenteuer aber nicht vorgezeichnet erscheinen und splittet Figuren und Handlungen auch nicht in das stumpfe schwarz-weiß Raster. Sehr stimmungsvolles, leicht melancholisches Setting. Eine sehr stark Spannung erzeugende Queste, die nicht auf hohen Gegnerwerten basiert, sondern mit dem Grusel und der Spannung realistischer nachempfindbarer Momente arbeitet Besonders emotional und realistisch erscheinede Personen und Gefahren. Wirklich sehenswerte Schauplätze und ein fulminantes Ende, das man erlebt haben muss :D Dank dieses Abenteuers weiß ich 1. wieder ganz genau, was mich schon als Kind so an Rollenspiel begeistert hat, und was bei vielen anderen Abenteuern leider unterwegs verloren gegangen ist. Und 2. wurde mir vor Augen geführt, was ich mir als Erwachsender von Rollenspielen erhoffe, was mir oftmals fehlt. Dieses Abenteuer hat wirklich alles.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Arcane Codex Abysslabyrinth
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Frostzone Black Ops Arsenal I: Pistolen
by Net Z. [Verified Purchaser] Date Added: 08/10/2013 13:55:40

Sehr coole Duellregel und ein Haufen geiler Pistolen mit genialen Designs. Sehr geil!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Frostzone Black Ops Arsenal I: Pistolen
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Dornenwald
by Richard S. [Verified Purchaser] Date Added: 09/26/2012 16:41:22

Einfach klasse dieses Buch, kann ich nur empfehlen! Bekannter höher NaSta Standard und wunderschöne Bilder. Genau die neue, innovative und einfach coole Elfenrasse, die ich mir immer gewünscht habe! Ich bin echt begeistert!!!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Arcane Codex Dornenwald
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Dornenwald
by Customer Name Withheld [Verified Purchaser] Date Added: 09/26/2012 08:38:38

Klasse Quellenbuch. Wie immer eine Fülle von Hintergrundinformationen, viel neuer Crunchy-stuff, schöne Illustrationen und ein stimmiges Layout. Besonders die Phantomwachen-Kampfschule hat es in sich : )



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Doomstone Soundtrack
by Christopher H. [Featured Reviewer] Date Added: 06/21/2012 15:39:10

I don’t know anything about the Doomstone game or its setting, but the Doomstone soundtrack is a marvelous compilation of neo-Western industrial instrumental rock—if I can put all those adjectives together without sounding silly. The whole album is characterized by creative and variegated instrumentation accented by occasional ambient vocals. Composer Ralf Kurtsiefer pulls everything together superbly, producing an album that vividly evokes an “industrial west” and offers a great listening experience.

“Doomtitan” is a thunderous, ominous piece, heavy on percussion and accented by vague vocals. “Skalpjaeger” (“Scalp Hunter”) evokes an attack by stereotypical Hollywood Indians. “Vollstrecker” (“Executioners”) is plodding and mournful, as if following a condemned criminal to the noose or the firing squad. “Todesbote” (“Death’s Messenger”), accented with the cawing of crows, announces that death is coming. “Messias” (“Messiah”) has a hymnic yet still ominous quality, with a lush vocal accents. “Jenseits des Grabes” (“Beyond the Grave”) starts with a “tinkly” sound, more melodic than wind chimes but of about that timber, but then layers into long, mournful tones that give way, about halfway through, to a sense of danger.

“Staubreiter” (I’m not sure how to render that in English) includes a whistled melody that then gets picked up by guitars. My copy ends rather abruptly at 0:53; I don’t know if this is by design or if there’s a problem with OneBookshelf’s copy of the file. Heavy guitars announce the onset of the “Duell der Raptoren” (“Raptors’ Duel”). “Scharfschuetze” (“Sharpshooter”) creates an air of suspense with a lowered volume and airy effects. “Deathrock Canyon” sounds a lot like “Todesbote” at the beginning, but remains subdued throughout.

“Frontaler Angriff” (“Frontal Attack”) returns to heavy guitar and drums; both the name and the music imply a violent confrontation. Then, from out of nowhere, the beautiful “Ruhiger Ritt” (“Quiet Ride”) turns to light rock, with a sound almost approaching New Age. A “Saloon” lies at the end of that quiet ride, though the funky music puts me in mind less of a Western saloon than a modern lounge.

“Erbe der Wanagi” (“The Wanagi’s [Ghost’s] Legacy”) is a spooky piece, remind us that all is not well even after a quiet ride and a stop at the saloon. “Rebellen” (“Rebels”) bring us back to violence; the music makes me think of a determined band of heroes marching purposefully toward a big confrontation.Like “Saloon,” “Sonnentanz” (“Sundance”) has a very modern feel; its techno elements evokes images of a nightclub or even a rave. Since I don’t know anything about the Doomstone setting, I don’t know what “Imperial City” the name of the track refers to; it’s a big, sweeping piece that feels like it should be playing in a move when the heroes arrive to save the day. “Sturm” (“Storm”) wraps things up with a combination of fear and hope, underscoring the sense of a climactic fight.

Alas, I cannot give this album unqualified praise (at least, not yet). Although offered as background music, the tracks have definite beginnings, endings, and internal movements, and none of them loop well. Since it’s hard to orchestrate RPG scenes so that they hit their peaks and valleys at just the right moments, music that aspires to score an RPG—especially short tracks like those on the Doomstone soundtrack—must loop gracefully (and “seamlessly” would be even more desirable). Sadly, the tracks on the Doomstone soundtrack don’t accomplish this important goal. Also, the ID3 tags for these tracks were poorly populated, as of my download on June 21, 2012; in fact, only the comments field was populated at all—with the comment “From DriveThruRPG.com.” I don’t know whether Nackter Stahl Verlag chose not to populate the ID3 tags, or whether DTRPG’s process for injecting its “comment watermark” stripped the other tags. Either way, the ID3 tags need attention.

Other than those relatively minor (because they don’t affect the sound at all) points, Doomstone is an excellent instrumental rock album. I might end up using the music while gaming; I’ll definitely listen to the album when I want some energetic but nonintrusive music.



Rating:
[4 of 5 Stars!]
Doomstone Soundtrack
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Veruna
by Net Z. [Verified Purchaser] Date Added: 04/24/2012 14:23:00

Super! Wer auf eine römisch angehauchte Welt mit all ihren Intrigen steht, darf sich das Heft nicht entgehen lassen. Natürlich passend kombiniert mit übernatürlichen Kräften, fremden Rassen und der ewigen Bedrohung durch eine Welt, die kurz vor dem nächsten Kataklysmus und ihrem Untergang durch Horden von Dämonen steht.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Arcane Codex Veruna
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Grundregelwerk
by oleg k. [Verified Purchaser] Date Added: 04/24/2012 14:20:55

Ein schönes Fantasy-RPG, das mächtige Charaktere, heroische Aktionen und viele Freiheiten erlaubt und dadurch Spielern genauso wie dem Spielleiter Spass macht. Das Buch hat viele professionelle Farbillustrationen, die beim Lesen für Staunen und Abwechslung sorgen.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Arcane Codex Grundregelwerk
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Grundregelwerk
by Net Z. [Verified Purchaser] Date Added: 04/24/2012 14:18:36

Kann man nicht anders sagen: DAS PERFEKTE ROLLENSPIEL! Kinderleichte, schnelle und trotzdem unerreicht realistische Regeln. Eine vielseitige Charakterentwicklung mit Vorzügen, Schwächen, Kampfschulen, Magieschulen, Sozialen Schulen und vieles mehr. Alles ist miteinander kombinierbar und schafft einzigartige Charakterindividualisierung. Eine düstere, sehr gut ausgearbeitete und stimmungsvolle Welt, in der cineastische Abenteuer erlebt werden, bis der Held zu einer unsterblichen Legende geworden ist. Empfehlenswert!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Arcane Codex Goremound
by Net Z. [Verified Purchaser] Date Added: 04/24/2012 14:08:02

Boah ist das düster! Gänsehaut pur. Habe noch nie eine so detaillierte Nekromanten-Zombie-Wiedergängerwelt erlebt, die so lebensecht, neuartig und trotzdem glaubhaft inszeniert wurde. Und super aufgemacht. Genau mein Ding!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Arcane Codex Goremound
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Arcane Codex Rhunir
by Net Z. [Verified Purchaser] Date Added: 04/24/2012 14:04:30

Hammergeiles Buch!!! Einfach das beste Quellenbuch über Nordmänner, ihre Lebensweise und alle Bereiche ihres Lebens. Bis zum Rand voll gestopft mit Mythen und Abenteueranstößen. Dazu die neuen genialen Kampfschulen... ein Muss für jeden Fan nordischen Legenden!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Arcane Codex Rhunir
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Displaying 1 to 15 (of 41 reviews) Result Pages:  1  2  3  [Next >>] 
0 items
 Hottest Titles
 Gift Certificates