DriveThruRPG.com
Browse Categories
 Publisher Info











Back
Other comments left for this publisher:
Interface Zero (Pathfinder Edition)
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 01/24/2018 04:01:28

http://www.teilzeithelden.de/2018/01/24/ersteindruck-interface-zero-pathfinder-edition-cyberpunk-par-excellence/

Fortschritt im Schatten der Dystopie: Die wissenschaftlichen Errungenschaften um 2090 kamen der Menschheit teuer zu stehen. Heute bewegen sich genetisch und technisch modifizierte Leiber, Ersatzkörper als austauschbare Hüllen und Maschinenmenschen als empfindende Individuen zwischen der realen Welt und der Hyper Reality des Global DataNets.

Die Spielwelt 2090: Nukleare Kriegsführung, Naturkatastrophen und globale Erwärmung haben ihre Spuren auf der Welt hinterlassen. Amerika steckt mitten in einem zweiten Bürgerkrieg und im fernen Asien spitzt sich der Kampf um die Ressourcen zu. Als Negativkonsequenz der einstigen Ein-Kind-Politik ist vor allem China geprägt von einer Generation frustrierter und gewaltbereiter Junggesellen. Die Finanzmärkte – und mit ihnen die gesellschaftliche Stabilität Europas – liegen in Trümmern, seit die künstliche Intelligenz namens Charon mit ihrer Attacke auf das Bankenwesen einen wahren Schlachtzug begann.

Mittlerweile ist es sozialer und wirtschaftlicher Standard, einen sogenannten Tendril Access Processor (kurz: TAP) zu besitzen. Dieser ist nicht länger nur ein auf- und absetzbares Accessoire, vielmehr ersetzt er redundante Teile des menschlichen Gehirns durch Projektoren und Empfänger und ermöglicht so die Nutzung des Global DataNets. Der TAP, der die Nutzung dieser Hyper Reality ermöglicht, trägt den Namen „Interface Zero“.

Die Spielwelt zeigt sich detailreich und atmosphärisch. Sie überzeugt mit ausgefeilten Hintergründen und Kohärenz. Die Aspekte der historischen Entwicklung bis zum Jahr 2090 schaffen eine Grundlage sowohl für tiefschichtige Spielercharaktere als auch für Szenarien, die durch Vielfältigkeit und Weitläufigkeit einen hohen Spielanreiz bieten.

Die Regeln Interface Zero ist ein Rollenspiel-Setting, das in mehreren Systemen existiert. Gun Metal Games ist es damit gelungen, ein in sich abgeschlossenes Cyberpunk-Szenario für Anhänger unterschiedlicher Regelsysteme anzubieten. Die Savage Worlds-Version beispielsweise kam 2014 auf den englischsprachigen Markt, eine FATE-kompatible Variante im Februar 2017. Beide Versionen sind, wie auch die Pathfinder-Edition, in der 2.0er Fassung von Interface Zero Eine frühere Fassung stellt Interface Zero für True20 dar, einer Basisplattform für Rollenspiele, die Dank der Open Game License Erprobtes und Vertrautes aus vielen, vor allem klassischen Systemen zieht.

Diese Edition von Interface Zero greift auf das Regelgerüst des Pathfinder-Rollenspiels von Paizo zurück. Da dieses wiederrum auf Dungeons & Dragons, dem Klassiker aller Pen-&-Paper-Systeme, fußt, dürften Spiel- und Würfelmethodik vor allem erfahrenen Spielern vertraut sein. Das Regelwerk stellt damit kein standalone Werk dar; zum Spielen wird das Grundregelwerk von Pathfinder benötigt.

Die Probe auf eine Fertigkeit findet durch das Würfeln eines W20 statt. Zu dem Ergebnis werden der entsprechende Fertigkeitswert addiert und eventuelle Modifikatoren angewendet. Ist kein Wert in der Fertigkeit vorhanden, die eingesetzt werden möchte, so wird der Attributsmodifikator des verknüpften Attributes anstelle des Fertigkeitswertes hinzugezogen. Ziel ist es, ein möglichst hohes Ergebnis der Probe zu erzeugen – dann nämlich ist diese geglückt. Je niedriger der Wurf ausfällt desto schlechter die Fertigkeitsprobe. Wird die 20 gerollt, ist die Probe ein herausragender Erfolg. Hingegen stellt eine gewürfelte Eins, unabhängig von der Höhe des Fertigkeitswertes und eventueller Boni, ein Scheitern der Probe dar.

Zur Abhandlung von Kampfsequenzen werden die bekannten Regeln durch Modifikationen veredelt. Dies, um die rasanten Abläufe sowie die Tödlichkeit der Welt im Jahr 2090 abzubilden. Der Fokus liegt deshalb auf den Kampfregeln, von denen nachfolgend die Wichtigsten vorgestellt werden.

Types of Damage Interface Zero unterscheidet drei Arten von Schaden: Ballistischen Schaden, der z. B. von Schusswaffen zugefügt wird, Energie-Schaden, der sich aufteilt in die Unterarten Elektrizitäts-, Feuer- und Schallschaden, und Melee-Schaden, der Nahkampfschaden umfasst. Computing Damage Während der Grundschaden einer Attacke wie in den Pathfinder-Regeln berechnet wird, sind die Berechnung der Schadenhöhe und die Applikation des Schadens unterschiedlich.

Ein nicht-kritischer Treffer verursacht Schaden in Höhe des durchschnittlichen Würfelwurfs (zuzüglich Schadensmodifikator der Waffe).

[box]Beispiel: Eine Pistole, die über 2W6+1 Grundschaden verfügt, würde 8 Schadenspunkte zufügen. Dies, da der durchschnittliche Wurf eines W6 exakt 3,5 beträgt - bei zwei W6 wäre dies 7 zuzüglich des +1-Modifikators.[/box]

Ein (bestätigter) kritischer Treffer fügt immer den höchstmöglichen Würfelwurf an Schadenspunkten zu.

[box]Beispiel: Obige Pistole (Grundschaden 2w6+1) fügt im Falle eines kritischen Treffers 6 + 6 + 1 = 13 Schadenspunkte zu.[/box]

Waffen, die einen "Critical Multiplier" von mehr als x2 haben, erhalten im Fall eines kritischen Treffers einen zusätzlichen Würfel für den Schadenswurf je Punkt über "2".

[box]Beispiel: Eine Pistole mit einem Critical Modifier von x3 und einem Grundschaden von 2W6 würde im Falle eines kritischen Treffers 18 Schadenspunkte verursachen.[/box]

Exploding Damage Dice Diese Regel ist optional, sie unterstreicht die Kurzlebigkeit innerhalb der Welt von Interface Zero stark. Wenn Schaden gewürfelt wird und ein Würfel die maximale Punktzahl anzeigt, werden seine Punkte zum Schadenspool hinzugerechnet und er wird erneut gewürfelt. Dies geschieht so lange, bis kein Würfel mehr die höchste mögliche Punktzahl anzeigt.

Defense Score Interface Zero verzichtet auf die Pathfinder-typische Armor Class (Rüstungsklasse) und nutzt stattdessen den sogenannten "Defense Score" (Verteidigungswert). Dieser ist der Rüstungsklasse nicht unähnlich, berücksichtigt allerdings ergänzend den Shield-Bonus und eventuelle natürliche Rüstungsboni. Der Wert setzt sich wie folgt zusammen: Defense = 10 + shield bonus + Dexterity modifier + natural armor + dodge bonus + other modifiers

Armor Die Rüstung in Interface Zero erhöht nicht den Verteidigungswert, sondern gewährt bei entsprechender Kompetenz Schadensreduzierung.

Tiers Alle Waffen, Rüstungen, Fahrzeuge, Sicherheitssysteme etc. verfügen über fünf unterschiedliche Qualitäts- und Performancestufen. Je höher die Qualität, desto einfacher die Benutzung und desto höhere Erfolge lassen sich erzielen. Hinzu kommt, dass beispielsweise eine Waffe von höherer Qualität mehr Schaden gegen Rüstung in niedriger Qualität verursacht. Der Grund dafür ist ein Bonus, der mit der Anzahl von Tiers, die Waffe und Rüstung voneinander entfernt sind, ansteigt. Es kommen weitere Details hinzu, wie die Nichtverwendbarkeit von Munition der einen Qualitätsstufe in Waffen der anderen und die Qualitätsvorteile hochwertiger Cyberware.

Firearm Rules

Interface Zero adaptiert die Pathfinder-Regeln für Fernkampfwaffen, bringt jedoch einige Ergänzungen mit. Beginnend auf Seite 120 der PDF des Grundregelwerks, sind die Informationen zur Feuerrate moderner Fernkampfwaffen, Feuermodi etc. zu finden, sodass Spieler sich nicht in einem Regelkontext bewegen müssen, der für Bogen, Armbrust und andere Waffen altertümlicher Art erdacht wurde.

Interface Zero bietet seinen Spielern zudem weitere optionale Regeln an, die verwendet werden können, aber nicht müssen. Auch sie dienen primär dem Zweck, die Kampfhandlungen fataler zu gestalten.

Charaktererschaffung Die Grundzüge der Charaktererstellung sind mit denen von Pathfinder identisch. Diese wurde von den Teilzeithelden im Rahmen der Systemvorstellung Pathfinder Schritt für Schritt vorgestellt. Sie besteht aus der Ermittlung der Attributswerte, der Auswahl eines der nachfolgend vorgestellten Völker, der Festlegung von Fertigkeiten und Talenten und dem abschließenden Eindecken mit Waffen, Rüstung, Fahrzeugen und Accessoires aus dem „Malmart Catalog“, der über 60 Seiten des Buches einnimmt. Die Erschaffung eines Spielercharakters besteht damit aus logisch aufeinander aufgebauten Schritten und ist für Pathfinder- oder Dungeons & Dragons -Veteranen einfach und ohne großen Zeit- und Leseaufwand zu erfassen. Der größte Schritt zwischen den bekannten Grundlagen zur Charaktererstellung und den Spielercharakteren in der Welt von Interface Zero war der, das Fehlen von Magie und das Existieren des Hackens sinnvoll einzubringen. Dies ist als gelungen zu betrachten.

Den elementaren Unterschied vom Erschaffungsprozess eines Spielercharakters in Interface Zero im Vergleich mit dem eines Pathfinder-Spielercharakters bilden die im Anschluss vorgestellten spielbaren Völker und die wählbaren Klassen. Das Fehlen klassischer Fantasy-Elemente definiert dieses System neben der Spielwelt an sich als reines Cyberpunk-Setting.

Völker Das Kapitel "Character Creation" beginnt mit der Vorstellung der spielbaren Völker. Diese setzen sich zusammen aus:

Androiden Diese Lebensform ist komplett künstlich erschaffen – in Körper wie auch in Geist. Sie werden am Fließband gefertigt und verfügen über ein keramisches Skelett, Kunststoffmuskeln und eine Haut aus Flüssigkristallpolymeren, Kevlar nicht unähnlich. Sie sind programmiert, jeweils eine spezielle Arbeit zu verrichten wie etwa schwere körperliche Arbeit Kundenservice oder sogar Prostitution. 

Bioroiden Bioroiden sind im Reagenzglas bzw. Tank gezüchtete Menschen mit genetischen Anpassungen. Sie sind mit Barcodes gekennzeichnet und zumeist entsprechend registriert. Sie verfügen über einen im Schädel implementierten Computer. Stimmt die Bezahlung, lässt sich das Bewusstsein des Bioroiden komplett in diesen laden. Es kann im Anschluss in immer frische Körper umziehen und somit Krankheit, Verletzung und Tod entgehen. Die Nutzung mehrere Körper mit demselben Bewusstsein ist in den meisten Teilen der Welt illegal, ein Backup hingegen akzeptabel.

Cyborgs Es gibt Menschen, die ihre fleischliche Hülle hinter sich lassen und ganz zur Maschine werden. Sie werden als Cyborgs bezeichnet und sind in der Lage, die physischen Grenzen des humanoiden Körpers zu überschreiten.

Menschen Auch im Jahr 2090 bildet der gewöhnliche Mensch noch immer die gesellschaftliche Basis. Er besitzt die Volkseigenschaften aus Pathfinder und stellt damit ein bekanntes Element dar.

Menschen 2.0 Der Mensch in verbesserter Form: Dank angepasster DNA sticht der Mensch in optimierter Form, in der Version 2.0, aufgrund seines quasi perfekten Aussehens und seiner besonderen Eigenschaften (z. B. athletische Fähigkeiten oder eine besonders hohe Intelligenz) hervor.

Hybriden Während einige die Perfektion menschlicher Gene anstreben, mischen andere die eigene DNA mit der von Tieren. Aus Gründen der Ästhetik oder der physischen Überlegenheit vereinen sie das Beste beider Welten miteinander. Den eingebrachten Genpools entsprechend variieren die unterschiedlichen Erscheinungsformen.

Simulacra Die auch als Doppelgänger oder Replicanten bezeichneten Simulacra unterscheiden sich, mit Ausnahme von einigen Luxusmodellen, äußerlich nicht von normalen Menschen. Tatsächlich sind sich die tankgezüchteten Bioformen, die mit falschen Erinnerungen ausgestattet sind, des Umstandes ihrer künstlichen Züchtung oftmals gar nicht bewusst. Charakterlich angepasst an die zu verrichtenden Arbeiten sind sie vor allem tätig für Staat und Großkonzerne.

Klassen Ist die Entscheidung für eines der vorgestellten spielbaren Völker gefallen, kann aus den Klassen ausgewählt werden. Diese weisen unterschiedliche Schwerpunkte auf, die sich vor allem in den Klassenfertigkeiten widerspiegeln. Der Agent beispielsweise, der als Spionage-Experte u. a. mit Kenntnissen in der Aufstands- oder Terrorismusbekämpfung oder der Extraktion politischer Schlüsselfiguren ausgestattet sein kann, besitzt neben offensichtlichen Klassenfertigkeiten (z. B. Heimlichkeit, Einschüchtern, Akrobatik) auch geografisches Wissen und Sprachfertigkeiten. Seine „Class Features“ (Klassenmerkmale) machen ihn zum erfahrenen Lügner und Beobachter, statten ihn mit Waffen- und Rüstungskenntnissen aus und offerieren ihm sogenannte „Agent Knacks“. Aus diesen kann der Agent auf festgelegten Stufen Fähigkeiten zur Spezialisierung und Individualisierung wählen.

Diese Art des Aufbaus einer Klasse– vor allem in der Ausgestaltung von Klassenfertigkeiten und „Knacks“ – durchzieht auch die anderen spielbaren Klassen Diese sind:

Der Cybermonk, ein ungerüsteter kybernetischer Nahkämpfer, nutzt die modernen Körpermodifikationen für einen unkonventionellen und effektiven Kampfstil. Der Gearhead kontrolliert nicht einfach Drohnen, Fahr-und Flugzeuge aller Art: Er ist ein Meister der Technik, der Geist in der Maschine, die ihn wie eine zweite Haut umgibt. Der Gunner ist mit der Waffengewalt und den Fähigkeiten, die zum Überleben und zum Austragen von Meinungsverschiedenheiten aller Art benötigt werden, ausgestattet. Was er mitbringt, sind die Muskeln des Jahres 2090. In einer Welt, in der alles kabellos verbunden ist und in der das Global DataNet die Welt umfasst, ist ein fähiger Hacker ein wertvoller Verbündeter – oder ein gefürchteter Feind. Er sucht, findet und manipuliert Informationen wie auch Anwendungen und vermag sogar komplexe Sicherheitssysteme aus den Angeln zu heben. Stars und Sternchen stehen auch 2090 im Rampenlicht: Das Idol ist mehr als das „Face“ innerhalb einer Spielergruppe. Es steuert Markt und Mensch zu seinen Gunsten und verkauft sich selbst als Produkt zum höchsten Preis. Mit fast schon hellseherischer Genauigkeit spürt der Investigator das auf, was nicht gefunden werden möchte – oder sollte. Ob staatliche Informationen höchster Geheimhaltungsstufe, untergetauchte (Ex-)Politiker oder entführte Personen von Rang und Namen – alles hinterlässt Spuren und die können gefunden werden. Wo Geld regiert, regiert auch Gewalt. Der Medic ist deshalb ein Charakterkonzept, das jede Spielergruppe aufgrund seiner medizinischen Fachkenntnisse sinnvoll ergänzt. Auch die Medizin ist bis 2090 einen weiten Weg gegangen, sodass Verwundungen, Infekte und Krankheiten in den meisten Fällen behandelt werden können. Dreckig und brutal: Zwei Attribute, die sowohl das Leben in den Auswüchsen gigantischer Städte als auch ihre Bewohner beschreiben. Die Sprawler sind Meister des Überlebens und sich selbst stets am nächsten.

Inhalt und Erscheinungsbild Mit über 360 Seiten ist das PDF des Interface Zero (Pathfinder Edition) Grundregelwerks sehr umfangreich. Auffallend sind die vielen hochwertigen Illustrationen, die Abwechslung bringen und einen Einblick in die Spielwelt erlauben. In Kombination mit einem augenfreundlichen Schriftbild und hierzu passender weicher Hintergrundfärbung stellt sich das Layout als attraktiv und leicht lesbar dar.

Die Regeln sind übersichtlich erklärt und mit Beispielen unterlegt, die ein schnelles Verständnis ermöglichen. Zu kritisieren ist, dass Erklärungen oftmals zunächst ausblieben und sich ein Inhalt erst später erschließt. Dies ist für ein ganzheitliches Verständnis nicht hinderlich, erschwert stellenweise aber das "kurze Nachschlagen" eines Details. Der abschließende Index schafft bedingt Abhilfe. Die alphabetische Sortierung der Inhalte wird ergänzt von einer Übersicht der enthaltenen Tabellen. Der Text jenseits der Regeln, die Hintergründe und die Geschichte ebenso wie andere "Fluff"-Einheiten, zeichnen sich durch ihre Lebendigkeit aus. Oft treten hier subjektive Meinungen settinginterner Figuren und Standpunkte hervor, die Vielschichtigkeit erzeugen. Diese fließt auch in ein beispielhaftes erstes Setting am Ende des Regelwerks ein, das dem Spielleiter viele Tipps und Tricks an die Hand gibt, mit denen er sich und seine Spieler erfolgreich durch das Cyberpunk-Setting manövrieren kann.

Bonus/Downloadcontent DriveThruRPG bietet einen kostenlosen Playtest der Beta-Version als PDF-Datei an.

Fazit Der Mensch, die Maschine und die Menschmaschine: Inmitten einer Welt, die von atomarer Kriegsführung, Ressourcenmangel und der Bedrohung durch sich selbst entwickelnde künstliche Intelligenz gezeichnet ist, agieren die Spieler von Interface Zero für Großkonzerne, Staat oder für sich selbst. Hierbei schlüpfen sie in die Rollen von Menschen aus Fleisch und Blut, aus Metall und Synthetik oder aus perfekter Züchtung. Sie können über Genpools verfügen, die von tierischer DNA beeinflusst sind oder ihre Körper wechseln wie andere ihre saisonalen Lieblingsoutfits. Als modifizierte Nahkämpfer, Cybermonks, oder Experten in der Interaktion mit der Hyper Reality, Hacker, können sie ebenso ihren Weg beschreiten wie als Gunner, die sich ihren Weg mit Waffengewalt suchen, oder als Agenten, die perfide aus dem Schatten heraus handeln. Sie können als Idole die Bühnen in der Online- und Offline-Welt 2090 rocken oder als Medics den menschlichen Körper unabhängig von seiner Zusammensetzung flicken.

Interface Zero ist brutal. Die historischen Entwicklungen, die zu der Welt, wie sie sich 2090 zeigt, geführt haben, erschrecken mit Realismus. Das Fehlen fantastischer Elemente macht das System zum reinen Cyperpunk-Setting und begeistert bereits beim Lesen durch den damit verbundenen Purismus des Genres. Die Kompatibilität mit den Pathfinder-Regeln sorgt für eine Zugänglichkeit des Settings für Spieler eines komplett anderen Systems. Das Fehlen von Inhalten, die sich mit Raumfahrt und der Welt jenseits der Erdkugel befassen, kann insoweit aufgefangen werden, dass Interface Zero (Pathfinder Edition) problemlos mit Starfinder verknüpft werden kann.

Auch wenn der hier gewonnene Eindruck lediglich auf der Lektüre des Regelwerks sowie auf Erfahrungen mit dem Pathfinder-Regelwerk basiert und ein Spieltest hierzu nicht stattgefunden hat, beeindruckt die Lebendigkeit des Settings, die durch Detailtreue und den subjektiv von 2090er Individuen geprägten Textabschnitten an Tiefe gewinnt. Zu kritisieren ist, dass trotz Inhaltsverzeichnis und Index das Nachschlagen oft länger dauert, da Erklärungen erst bei ganzheitlicher Lektüre eines Abschnitts gefunden werden.

Mit USD 16,59 für über 360 Seiten eines PDF-Regelwerks, das hochwertige Illustrationen und umfangreiche Textabschnitte mit sich bringt, ist Interface Zero zum fairen Preis erhältlich. Dies ist vor allem deshalb interessant, da es nicht alleine nutzbar ist, sondern zum Spielen das Grundregelwerk von Pathfinder benötigt wird.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Interface Zero (Pathfinder Edition)
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Interface Zero 2.0: Player's Guide
by Nathaniel T. [Verified Purchaser] Date Added: 12/08/2017 15:48:21

I like to make sure my players have what they need to play in the genre. Gun Metal Games has been very thorough in their publications of materials. No complaints for quality products.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Interface Zero 2.0: Player's Guide
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Japan: Empire of the Setting Sun
by Nathaniel T. [Verified Purchaser] Date Added: 12/08/2017 15:44:32

Come on, man. It is Japan. How else does one explore the world without leaving their gaming table.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Japan: Empire of the Setting Sun
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Club Anyone: An Interface Zero Novel
by jason d. [Verified Purchaser] Date Added: 08/07/2017 11:22:27

sorry for the crazy formatting near thr end of the review im on my phone and cant fix it at the moment

i picked this up because it appeared to fall squarely within the genres i enjoy, and i'm familiar with some of the author's other work (for TTRPGs).

holy crap am i glad i did! here's my brief breakdown as to why:

1) pacing: great pacing. it starts off ordinary enough, if "ordinary" includes the protagonist arriving on mars to aid in a corporate AI issue and finding out his wife wants a divorce, and from there it gets faster and faster until finally the ride slows down and deposits you at the exit, where you find yourself almost screaming "AGAIN! AGAIN!"

2) tension: the author uses tension throughout the book, both at the end of chapters and at the end of key sections to mercilessly drive you forward to the next page, and the next, and the next, until it's 5 am and you're hearing birds announcing that it's time for you to get your ass into the shower and off to work.

3) characters: GREAT characters. the cast of characters is kept small and the development of the key players is excellent; side characters get exactly the right amount of attention--no pointless exposition about their childhoods, and no glossing-over that's so brief that you are left without even an idea of who the person is or was. you CARE about the main character and his primary interest. you WANT the antagonists to lose, and lose hard. i can't say more because spoilers, but i loved the cast of characters.

4) the tech and setting: what can i say other than cyberpunk action thriller romance on mars that is completely and absolutely different from total recall, but in great ways. i'll leave the cool tech and terminology and the FEEL of the setting for you to discover first-hand; i'll just say that it really made the book for me, and fit the cyberpunk genre neatly and uniquely.

5) last thoughts: the author uses metaphors and similes like a f***in' boss. clever new ones that are spot-on, and clever uses of old favorites with new twists dot the landscape of this book's pages and brought a grin to this reader's face more than a few times.

well worth the cost, and i will be rereading this one in the near future, i am certain.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Club Anyone: An Interface Zero Novel
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Extraction with Extreme Prejudice
by Jason B. [Verified Purchaser] Date Added: 06/06/2017 07:08:55

This seems like a fairly simple adventure, the players just need to extract a scientist from his lab and deliver him to some Mr. Johnson. What makes this one exciting to me is all the different complications that arise along the way. Almost everything gets complicated in some way, and quite a few lead to very interesting role play decisions for the characters to make.

Its easy to prepare for and run, and is generic enough to easily fit into running campaigns. All of the different endings could easily lead into new contacts or adventures for the players to follow up next.



Rating:
[4 of 5 Stars!]
Extraction with Extreme Prejudice
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Interface Zero 2.0: Full Metal Cyberpunk
by Stephan d. M. [Verified Purchaser] Date Added: 02/27/2017 13:07:44

As close as you can get to Shadowrun with the Savage Worlds rules as you can get without infringing on their copyright. Or you know, doing all the work yourself. Although it doesn't have the magic in the setting that Shadowrun does, so it's purely cyberpunk.

On a more serious note, it's the best cyberpunk implementation in Savage Worlds I've seen and simply one of the best cyberpunk RPGs I've seen. The book looks great with plenty of good looking art and it contains plenty of setting information to get you started. The company/team behind it are also great people, judging from the limited (but positive) contact I've had with them.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Interface Zero 2.0: Full Metal Cyberpunk
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Interface Zero 2.0: Fate Edition
by Luke M. [Verified Purchaser] Date Added: 12/30/2016 21:40:14

This book has some much needed crunch for the Fate System. Lots tech and cybernetics subsystems.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Interface Zero 2.0: Fate Edition
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Codex Infernus Action deck
by Customer Name Withheld [Verified Purchaser] Date Added: 11/07/2016 15:42:12

The Good: The visibile art is good and consistent with the Codex Infernus book. I should first point out that I didn't take a close look at the pics before buying the deck. I loved the book, so I got excited and bought the deck on impulse (that's definitely on me). The Bad:Everything about this deck seems cheap, which isn't consistent with the price point. The art on the front and back of the cards is the same. The only two cards in the deck with additional art are the two jokers, which have a couple (of the least appealing) demons from pictures within the book. It's worth noting that the art in the book is great-- while these aren't bad pics, they're certainly nowhere near the best that the book has to offer. Why they chose these two pictures for the Jokers, I have no idea. Usually, with a SW action deck, you also have art on aces and face cards at least. I would have loved a deck with the demon lords as K,Q,J,A. The suit and card numbers don't really stand out from the art (across a table during a tabletop game, for example), which makes them a little impractical. It was described as being printed on "premium stock". There is nothing "premium" about this card stock. The cardstock on a $3 set of Bicycle playing cards is superior to the stock used here. I love the book, but there's just nothing exciting about this card deck.



Rating:
[2 of 5 Stars!]
Codex Infernus Action deck
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Totems of the Dead: Game Master's Guide to the Untamed lands
by Olivier S. [Verified Purchaser] Date Added: 09/25/2016 08:42:54

Totems of the Dead : Game Master's Guide begins with a section giving very generic advice for the Gamemaster. I honestly feel disappointed by this section that doesn't give me the answer to "How can I make a ToD adventure different from any adventure in another setting ?" This part of the book looks unorganized : we get one page of "Brief History" while the main details are present... in the Players' guide ! Likewise, the very short summary of (uncredited) Joseph Campbell's The hero with a thousand faces (the "hero's journey") doesn't tell me what is specific to gaming in the Untamed Lands.

The bestiary makes the bulk of the book, as well as its main interest. Here you can find a full menagerie tailored for this fantasy world based on Pre-Columbian America. This is followed by a shorter section with stock characters for all cultures of that world. The adventure generator is quite original, while the "Nameless Horror generator" remains interesting, but it is close to what is already found in some other Savage Worlds settings.

The last main section consists of several Savage Tales set in the different cultures of the Untamed Lands, as well as some plot hooks. Once again, this material is not uninteresting but does it manage to capture the quintessential nature of "Conanesque" Sword & Sorcery tales ? I must say I'm not entirely convinced.

In my opinion, the best thing that setting rules can do is to convey a special atmosphere so that players (and GMs...) can feel it's different from the basic D&D game. A mere description, as in a travel guide, is not enough. I think ToD Game Master's Guide fails this objective since the rare flavouring rules (ex: Pow Wow) are found... in the Player's Guide.

Three stars for the common audience (but this book may fully satisfy gamers adamantly enamoured of Pre-Columbian America).



Rating:
[3 of 5 Stars!]
Totems of the Dead: Game Master's Guide to the Untamed lands
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Codex Infernus: The Savage Guide to Hell
by Daniel F. [Verified Purchaser] Date Added: 09/10/2016 23:02:58

"Once it goes into POD, I'll send out a discount coupon to customers"....

Soon? Really look forward to getting a print copy.

THIS BOOK IS AWESOME!



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Codex Infernus: The Savage Guide to Hell
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Codex Infernus: The Savage Guide to Hell
by Herman P. [Verified Purchaser] Date Added: 07/08/2016 13:15:14

Amazing and useful! Highly recommended! It can be used in any setting as well.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Japan: Empire of the Setting Sun
by Jeff C. [Verified Purchaser] Date Added: 04/19/2016 00:11:15

I very rarely read any gaming supplement from cover to cover, but this was one of the exceptions. I absolutely love this book. As with the IZ core book, there is brilliant side commentary and deep immersion into the setting. I love the way the geography and culture is laid out. It is exactly how I would expect Japan to be, grounded fairly well in modern as well as ancient Japanese culture.

A+ for dropping enough information to make the setting playable. And even more- dropping subtle hints for potential plots and adventure ideas. Even the document's author character is a bundle of plots. The characters in the side commentary are potential plot hooks. All of the area descriptions and cultural info is teeming with potential storylines.

I like the gear, golemmechs, and augments. I thought there could have been a lot more. I would have loved to have seen the Hindrances, Edges, Augments, Exo-Suits, robots, weapons, vehcles and golemmechs double or triple their length and variety of selection. The government agents should statted more upgraded, state of the art gear. Japan is kind of the giant robot capital of the world, after all. And the Japanese are notoriously tech-upgrade crazy.

I should mention there are a few typos here and there. I didn't write them all down, but the "salvery" on page 30. The overall awesomeness of this book far overshadows a few minor editing issues.

Interface Zero in general and this book especially capture a wide variety of staples in the cyberpunk genre. I especially like that I can replicate/emulate several anime/manga that I love. This is very Shirow-punk. Appleseed and Ghost in the Shell especially. You can also do Akira, Ghost in the Shell, Patlabor and Bubblegum Crisis. I also like that the door was opened for kaiju.

One of my mild dislikes of IZ in general is the introduction of psionics. Luckily, this book doesn't delve into a lot of that subject. The zeek population of Japan is small and well contained. Personally, in my campaign, there are no zeeks, but I don't begrudge other people needing that "magic" type element in their game. I thought the presence of hybrids, bioforms, etc bordered on going overboard, also in the medieval fantasy way, but also subject to GM editing, easily avoidable. I got a chuckle out of the knockoff Pokemon/totoro bioforms, though. (Kami-Cuties.)

The only otther addition I thought about would have been Zen archery or even Zen gunslinging. The attitude would be something to the effect of anything worth practicing is worth perfecting. The Zen Master archetype as presented is really not prone to ranged combat.

Overall, other than a little post-editing, completely amazing book. Well worth the money.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Japan: Empire of the Setting Sun
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Codex Infernus: The Savage Guide to Hell
by Tim W. [Verified Purchaser] Date Added: 04/15/2016 16:54:57

A beautifully put togeather book for anyone working with the infernal or Hell in their campaign.



Rating:
[4 of 5 Stars!]
Codex Infernus: The Savage Guide to Hell
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Codex Infernus: The Savage Guide to Hell
by Eric R. [Verified Purchaser] Date Added: 04/15/2016 12:12:23

Awesome product a great supplament for savage worlds.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Interface Zero 2.0: Full Metal Cyberpunk
by Fabrizio V. [Verified Purchaser] Date Added: 03/25/2016 23:19:31

By far the best Savage Worlds setting, Interface Zero excels at conveying the feeling of a cyberpunk world. It adds some simple but very efficient rules to the standard Savage Worlds system, in order to create a grittier, more specialized and thematic version of the original rpg's generic engine. Furthermore, this very refined and well illustrated handbook gives you all you need to enter a detailed near-futur world: after a satisfying equipment section, there is a huge part that describes the state of the earth (and the solar system). You don't need anything else to play, really. This outstanding product is for those who want a simplier (but not simplistic) Shadowrun rpg without orcs, elves and magic. It is pure XXIth century cyberpunk.



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Interface Zero 2.0: Full Metal Cyberpunk
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Displaying 1 to 15 (of 149 reviews) Result Pages:  1  2  3  4  5  6  7  8  9 ...  [Next >>] 
0 items
 Hottest Titles
 Gift Certificates